Meister zurück   home
Geigenbaumeister Johannes GalicJohannes Galic 
1962 wurde ich in ein musikliebendes Elternhaus geboren. Als Kinder erlernten mein Zwillingsbruder und  ich ein Streichinstrument, mein Bruder die Violine und ich Cello. Unsere jüngere Schwester lernte von früh an die Violine und absolvierte das Solistendiplom mit Auszeichnung. 
Meine zweite Liebe galt der Kunst und Malerei. So war ich hin und hergerissen zwischen einem Studium als Bildhauer und Graphiker oder einer Ausbildung zum Geigenbauer. Es überwog die Neigung zur Musik und ich erlernte das Geigenbauer-Handwerk. Hier fand ich meine Erfüllung in der Vereinigung meiner musikalischen Neigung und die der künstlerischen Gestaltung.
Auf folgende Stationen erlernte ich den Geigenbau:
  • Berufsausbildung zum Geigenbauer in der Meisterwerkstätte Josef Kantuscher in Mittenwald
  • 1984 Abschluß der Berufsausbildung zum Geigenbaugesellen mit Sonderauszeichnung der Handwerkskammer Oberbayern 
  • 1985 Erster Landes- und Bundessieger beim Leistungswettbewerb der Handwerksjugend.
  • Arbeit bei Geigenbaumeister Gerieth Groth in Wiesbaden (einem Meisterschüler von Jean Smith Lyon). Erlernen der Methoden französischer Restaurationstechniken
  • Arbeit bei Michael Franke in Wiesbaden. Spezialisierung auf Retuschen und Konservierung von Lackbildern
  • 1986 Auslandsstipendium (zuerkannt vom Vorstand der Benno-Danner-Kunstgewerbestiftung der Handwerkskammer Oberbayern)
    - London- Hill & Son
    - Moskau -Restaurationswerkstätte des Musikkonservatoriums und der Staatlichen Instrumentensammlung
    - Nürnberg-Museumswerkstätte des Germanischen Nationalmuseums. Analysen, Vermessung und Konservierung historischer Instrumente
  • 1987-1991 Meisterschüler bei Pierre Chaubert in Füssen/Allgäu
  • 1991 Meisterprüfung in Stuttgart
  • 1993 Gründung einer Geigenbauwerkstatt in Reutlingen
  • 1995 Gründung einer Geigenbauwerkstatt in Tübingen
  • 2000 Restaurierung einer historischen Geigensammlung im Bistum Krk/Kroatien mit Unterstützung des kroatischen Kulturministeriums